Limes Radweg Tag 1

Der Limes Radweg, Tag 1, 16.09.2018
Im September 2018 war immer noch super Sommerwetter. Perfekt für eine spannende Tour. Der Limes Radweg gilt als sehr anspruchsvoll. Und das wollte ich unbedingt ausprobieren. Es gibt viele Höhenmeter verteilt auf viele kleinere und größere Steigungen. Zusätzlich hat man immer wieder Schotter, Wald und Wiesen Wege, gerne auch in Kombination mit den Anstiegen.
Der besondere Reiz lag für mich aber in der Streckenführung abseits der üblichen Radrouten. Ruhige Gegenden und eher unbekanntere Orte.
Ich rechnete von Anfang an damit irgendwo Aufgeben zu müssen. Ich war gespannt wie weit ich mithalten kann.
Der erste Tag begann natürlich voller Energie und Vorfreude. In Bad Hönningen ist der Offizielle Startpunkt mit großem Schild (Natürlich zugeparkt).
Ein kurzer Halt am ersten Limes Wachturm und dann ran an die ersten Höhen. Die Strecke führte rauf auf die ersten Hügel des Westerwalds. Und gleich wieder runter ins Neuwieder Becken Richtung  Rhein. Ab Bendorf fährt man etwas länger den Berg rauf nach Hör-Grenzhausen. Und da offenbarte der Limes Radweg seine Besonderheiten. Denn es geht runter nach Grenzau um dann gleich wieder steil zurück nach Bendorf zu leiten. Da hab ich mich gleich mal verfahren und die ganz steile Variante gewählt. Es war bereits nach Mittag und ich merkte inzwischen die Anstrengungen der Strecke. Immer wieder rauf und runter bei Sommertemperaturen. Ca 1000 Höhenmeter waren bereits absolviert und es sollten noch einige kommen. Der Letzte Anstieg von Arzbach aus empfand ich dann natürlich als den heftigsten. Die Abfahrt nach Bad Ems hab ich sehr genossen. Dort im Lahntal kam ich gegen sechs Uhr auf dem Campingplatz an. Ganz schön geschafft aber glücklich. Denn ich glaubte, diese erste Etappe wäre die schlimmste wegen der 1500 Höhenmeter. Den Campingplatz hatte ich mir zu Hause rausgesucht. Wie alle anderen Tagesziele auch. Ich hatte alle Etappen vorher geplant. Allerdings war ich mir nicht sicher ob ich diese Planungen einhalten kann. Da dieser Tag wie geplant endete war ich also erst mal froh.

Hier erst mal eine Übersichtskarte. Mit Klick drauf gibt es eine größere Ansicht.

Wer sich den Streckenverlauf genau ansehen möchte kann sich hier auch den aufgezeichneten Gps Track als GPX Datei hier herunterladen:

LimesTag1.gpx

Das Ganze gibt es auch auf Komoot:

Und natürlich das Video:

 

2 Gedanken zu „Limes Radweg Tag 1

  1. Hallo Marcus,
    spannender und kompetenter Reisebericht mit einer Dokumentation, die Lust auf nachfahren macht und sehr viel Arbeit erspart. Vielen Dank! Der Juli 2019 wird es werden.
    VG Udo

Schreibe einen Kommentar zu Hanjok Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.