Sommer

Der Sommer geht

Der Sommer geht,

Der Grill kühlt langsam runter,

und Ich hab monatelang nix veröffentlicht.

Es hat sich logischerweise so einiges angesammelt was es zu erzählen gibt. Ich versuche mal einen kleinen Überblick.

Details folgen.

Das aufregendste war wohl eine Borrelliose. Inclusive einer etwas holprigen Diagnose durch die Urlaubsvertretung der Urlaubsvertretung des Arztes meines geringsten Misstrauens.

Entspannung von dieser Aufregung gab es wie immer beim Basteln.
Zunächst hab ich mir einen Rahmen für meinen Monitor mit wackelfreien Standfüßen erstellt.
Zusätzlich hatte ich noch einen Umschalter für Lautsprecher/Kopfhörer dessen Plastik-Desigen auch nicht so einfach hingenommen werden konnte.

Außerdem hab ich endlich eine schnelle Internetverbindung. Das ist hier auf dem Lande oft reine Glückssache. Wir hatten dieses Glück und die Firma Inexio bietet im Ort viel bessere DSL-Anschlüsse als die Telekom.
Nachdem mein alter Vertrag nun endlich ausgelaufen ist konnte ich wechseln und bin nach dem ersten Monat auch weitgehend zufrieden.

Mit dieser schnellen Internetverbindung kann ich nun auch noch eine Neuerung ausgiebig nutzen: Meine Smart-TV Bastellösung mittels eines RaspberryPi und der Software RaspBMC.

So weit fürs Erste
Wartezimmer.

3 Gedanken zu „Der Sommer geht

  1. Hallo Herr Bersheim, ich bin ja öfters auf ihrer Seite, weil ich mir derzeit die gleichen PC Lautsprecher baue wie Sie es bereits getan haben. Jetzt las ich auf Ihrer Seite von dieser Borreliose. Googlen Sie mal nach „kolloidalem Silber“ und dessen Möglichkeiten; nur für den Fall dass das mit der Borreliose nochmal auftreten sollte. Manchmal ist es vorteilhaft, wenn man nicht nur auf die schulmedizinisch orientierte Ärzteschaft angewiesen ist. Ich finde Selbstinformation auch sehr wichtig.

    Gruesse

    • Vielen Dank für den Tipp. glücklicherweise ist die Borreliose überwunden.
      Aber mich würde Ihr Boxenprojekt interessieren. Z.B. welche Materialien fürs Gehäuse oder die Oberflächengestaltung.
      Bin gespannt wie es läuft.
      Gruß Marcus Bersheim.

  2. Hallo Herr Bersheim,
    ich habe auch 12mm starkes Birke Multiplex Holz genommen. Ich habe allerdings die Frontplatten, welche die Chassis aufnehmen, zusammen mit dem Lautsprecherbausatz mitbestellt – ich sah mich nicht in der Lage, die ca 3mm Lautsprechervertiefung (welche benötigt wird, um die Chassis bündig zur Front einzusetzen) einzufräsen. Ich plane wie sie in Nußbaumton zu beizen und anschl. Klarlack aufzubringen. Hat mir ausserordentlich gut bei Ihnen gefallen, möchte ich sozusagen kopieren. Gehäuse sind bis auf die Rückseite bereits geleimt, momentan löte ich die Weichen.
    Ein kleines Problem hab ich: Die Frontplatten kamen bei mir mit einem 12mm hohen Schlitz (Reflexkanalhöhe) an; gestern jedoch bemerkte ich, dass der Reflexkanal lt. Bauzeichnung eine Höhe von 13mm haben muss. So ein Pech, alles bereits verleimt. Ich hätte demnach den Frontplattenschlitz auf 13mm auffeilen müssen und die Kanalbrettchen bündig ansetzen müssen. Aber ich dachte wenn ich die aufgesetzte Frontplatte bestelle, dass ich die Massse nicht mehr kontrollieren müsse. Nun ist mein Reflexkanal also auf der gesamten Länge auf 12mm Höhe geleimt. Habe Udo Wohlgemut daraufhin kontaktiert, der meinte jedoch zu mir, ich solle mir keinen Kopf machen, der Unterschied im Klangverhalten zu einem 13mm hohen Kanal sei vernachlässigbar. Puuh, hat mich bisschen geärgert, aber ist nunmal passiert.
    Aber um ehrlich zu sein, es dürfte wenn überhaupt eine marginale Änderung im Bassverhalten bewirken, und ich liebäugle ja schon mit dem nächsten Boxenprojekt, nämlich einem aktiven Bandpass (Subwoofer), den ich zusätzlich zu den RS100PC betreiben möchte.
    Das tröstet mich ein wenig.
    Viele Gruesse aus Lohmar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.